ST-Computer

Aus Atari Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die ST-Computer war eine von 1986 – 2004 erscheinende Atari-Zeitschrift. In den letzten Jahren vom Falkemedia-Verlag herausgegeben war sie die längste kommerziell vertriebene Zeitschrift, die sich mit der Atari-Plattform beschäftigt hat.

Ein Kurzer Versuch das Magazin Mitte der 90er Jahre als gemeinsame Apple-, Amiga- und Atarizeitschrift zu positionieren wurde von den AbonentInnen nicht akzeptiert. Der Versuch wurde eingestellt. Letzter Chefredakteur war Thomas Raukamp, Herausgeber Ali Goukassian.

Die ST-Computer erschien bis zu ihrem Ende als eigenständiges Farbmagazin, mit 60 Seiten Umfang und monatlichen Softwarebeilagen auf Diskette oder alternativ quartalsweisen CD-Roms. Das unrühmliche Ende wurde besiegelt, als der Falkemediaverlag die verbleibenden Abos (gerüchteweise 1000 – 2000 Stück) an die PC-Welt verkaufte. Weitere 5 Monate wurde eine 16-Seitige Ataribeilage der PC-Welt beigelegt. Bestellbar war dieses "Atari-Abo" niemals, lediglich die Altkundschaft bekam die Beilage. Damit ging die 18-jährige Geschichte der ST-Computer zu Ende. Damit verschwand für über zehn Jahre das letzte (monatlich) erscheinende Printprodukt für Atari-Computer.

Seite August 2014 erscheint die ST-Computer (ST-Computer-Website) wieder in unregelmäßigen Abständen. Das Magazin beschäftigt sich mit den Rechnern der ST-Serie, aber auch mit den Atari-Konsolen und Systemen wie der FireBee und MIST. Die Ausgaben stehen kostenlos als PDF, oder als Print-Magazin in Kleinstauflage zur Verfügung. Die erste Ausgabe erschien außerdem als iBook für Apples Tablet-Computer iPad. Chefredakteur ist Matthias Jaap.

Unter folgendem Link wird das Wissen der ST-Computer archiviert und weiterhin erweitert. Ziel ist es alle Ausgaben als HTML zur Verfügung stellen zu können. Computer Magazin Archiv ST-Computer