NV-RAM wechseln

Aus Atari Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Internet gehen sehr viele Anleitungen rum für das Tauschen des NV-RAMS oder der NV-RAM Batterie. Meine Persönliche Meinung ist das es für das Board das beste ist man sockelt den NV-RAM, dies ist eigentlich recht einfach zu bewerkstelligen.

Benötigte Werkzeuge

  • Lötkolben (für Elektronik nicht zum Kupferrohre Löten)
  • Eine Schnabelzange
  • Eine Entlötpumpe (3€ bei Conrad)
  • Lötzinn (dünnes für Elektronik)
  • eine Hauchdünne Kanüle
  • Feiner Schlitzschraubendreher


Entlöten

Das Entlöten ist relativ einfach erfordert nur etwas geduld und Übung ansonsten ist es Relativ schnell erledigt.

Man lege das Board mit der Oberseite nach unten auf den Tisch, nehme den Lötkolben und das Zinn und erhitze jeden Pin des NV-Rams bis das Zinn flüssig ist und gebe etwas frische Lötzinn hinzu. Dies entfernt Oxyd von der Oberfläche. Als nächstes nimmt man die Entlötpumpe und ziehe sie auf, halte nun den Lötkolben an das erste Pin warte bis das Zinn flüssig ist, bewege nun das Pin vorsichtig hin und her so das das gesamte Zinn in dem Lötpad flüssig ist. Setze nun die Lötpumpe senkrecht auf den Pin und löse die pumpe aus. Normalerweise sollte nun alles raus sein. Dies machst du nun mit jedem Pin! ACHTUNG ein Pin ist mit Masse verbunden und besitzt eine große Fläche im Board da benötigt man etwas mehr geduld. Als nächstes prüfst du ob alle Pins leer sind also kein Zinn mehr drin ist, sollte bei einem Pin noch etwas drin sein, nimm das Zinn und verlöte diesen Pins nocheinmal und wiederhole das Entlöten an diesem Pin. Wenn alle Pins entlötet sind nimmst du die Schnabelzange und nimmst alle Pins einer Reihe zwischen die Zange, bewege die Zange nun etwas vorsichtig hin und her du wirst hören wie die Pins von den Durchkontaktierungen abreisst, wenn du dies auf beiden reihen gemacht hast drehst du das Board um. Nun nimmst du den Schraubendreher und führst ihn vorsichtig unter den NV-RAM (Achtung keine gewallt) versuch ihn nun auszuhebeln. Sollte das Masse PIN dennoch fest sein, kneif dieses Ab und löte es dannach einzeln aus.

Sockel Einlöten

Wenn alles geklappt hat sollte der NV-RAM nun neben dir liegen, nimm nun einen sockel und Platzier ihn richtig, Pin 1 sollte nach Links schauen. Verlöte nun jedes Pin einzeln. Halte den Lötkolben an Durchkontaktierung und an den Pin, halte nun das Lötzinn auf der anderen Seite an das Pin und DK. Wenn das Zinn geschmolzen ist, läuft es in das Loch halte den Lötkolben noch eine Weile an dieser Stelle bis das Zinn vollständig in das Loch gelaufen ist. Nun sollte an dem Pin ein kleiner Kegel Zinn entstanden sein.


Fehlersuche

Was kann man tun wenn der neue Chip im Sockel steckt aber der Falcon partout sich nicht die Einstellungen und die Uhrzeit merken möchte? Da ich gerade so einen Fall auf meinen Tisch liegen hatte, hier ein paar kurze Tipps dazu.

Das Falcon Mainboard ist ein Multilayerboard deshalb sollte man erst mal alle Pins nachlöten. Wenn das nichts genutzt hat dann hilft nur noch, ein Durchgangsprüfer oder Multimeter um, alle notwendigen Verbindungen zu überprüfen. Dafür habe ich eine Liste zusammen gestellt.


NVRAM Checklist

  • U64/Pin1 Power 5V
  • U64/Pin2 not connected or not used
  • U64/Pin3 not connected or not used
  • U64/Pin4 AD0 <-> U31/Pin41
  • U64/Pin5 AD1 <-> U31/Pin42
  • U64/Pin6 AD2 <-> U31/Pin43
  • U64/Pin7 AD3 <-> U31/Pin44
  • U64/Pin8 AD4 <-> U31/Pin45
  • U64/Pin9 AD5 <-> U31/Pin46
  • U64/Pin10 AD6 <-> U31/Pin47
  • U64/Pin11 AD7 <-> U31/Pin48
  • U64/Pin12 GND
  • U64/Pin13 RTCCS <-> U56/Pin75
  • U64/Pin14 RTCAS <-> U56/Pin76
  • U64/Pin15 RXW <-> U24+U52/Pin13
  • U64/Pin16 not connected or not used
  • U64/Pin17 RTCDS <-> U56/Pin85
  • U64/Pin18 is connect to C232, R243 and D11 on the motherboard backside
  • U64/Pin19 not connected or not used
  • U64/Pin20 not connected or not used
  • U64/Pin21 not connected or not used
  • U64/Pin22 not connected or not used
  • U64/Pin23 not connected or not used
  • U64/Pin24 Power 5V