Mega-hz HD-Modul

Aus Atari Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

HD_FDD rev.2

Das HD_FDD ist ein Interface für den 16Bit ATARI. Es ermöglicht die Verwendung von 1.44MB HD-Diskettenlaufwerken im ATARI ST.

mega-hz´s HD-Modul Oberseite
mega-hz´s HD-Modul Unterseite

Was sind die Vorraussetzungen?

Der Floppycontroller im ATARI ST muss z.B. ein

  • WD1772-PH 02-02,
  • VL1772-02
  • AJAX Controller (ATARI C302096-001)

sein! Ist z.B. ein WD1772 00-00 verbaut, kann dieser nicht benutzt werden!

Ein (möglichst älteres) 1.44MB HD-Laufwerk.

Getestet habe ich mit folgenden Laufwerken erfolgreich:

  • TEAC FD-235HF 240U (Jumper: H-H0, OP, D0 setzen)
  • TEAC FD-235HF 7291 (Lötbrücke DS0, Kabel von CJ5 zu Floppyanschluss Pin2)
  • TEAC FD-235HF 3713 (spezielles Laufwerk, nähere Infos auf Anfrage)
  • SONY MPF920-E (Kabel vom HD-Sensor zu Pin2 Floppyanschluss legen)


Habe einige neue Laufwerke getestet, leider hat die Industrie noch mehr abgespeckt und hat die HD/DD Umschaltung bei vielen Laufwerken ständig auf HI Pegel gelassen, möglich evt. Nur mit großen Umbau arbeiten. Zudem kommt, dass sehr viele neuere Laufwerke anscheinend sehr tolerant in der Spureinstellung sind, von 6 getesteten Laufwerken stimmten grade mal 2 so einigermaßen mit den alten ST-Disketten überein! Am Besten Finger von den neuen Laufwerken lassen und ältere TEAC Laufwerke aus 486er Zeiten besorgen!


Der Anschluss des HD_FDD:

Der Floppycontroller WD1772,VL1772 oder so muss entfernt werden, falls eingelötet, muss dieser ausgelötet werden. Ein neuer IC Sockel wird dann auf die ST Platine eingelötet. In diesen Sockel wird das HD_FDD eingesteckt. Auf dem HD_FDD befindet sich ebenfalls ein 28poliger Sockel, hier wird dann der Floppycontroller eingesetzt.

Nun müssen noch 3 Kabel verlegt werden, zum einen der 16Mhz Takt, dieser wird von Pin39 des SHIFTERs geholt. Das 2. Kabel geht zum DS0 Signal, also Driveselect am PIN10 des Floppyanschlusses oder PIN20 des YAMAHA Chips. Das 3. Kabel ist HD-Select und geht an PIN2 des Floppyanschlusses. Hier ist zu beachten, dass die Floppy bei DD-Disketten auf Pin2 ein LO und bei HD Disketten ein HI-Signal anlegt!

mega-hz´s HD-Modul Verdrahtet

Um beim TOS2.06 auch die Disketten in HD formatieren zu können, gibt es hier ein kleines Tool, welches den HD_FDC Cookie setzt. Ein kleines GFA-Basic Programm habe ich auch mal geschrieben, um diesen Cookie zu setzen… das gibt es hier… mit FCOPY kann man auch sehr schön dann HD-Disketten formatieren, sogar bis zu 1.7MB etwa!