Crazy Dots

Aus Atari Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeines

Die CrazyDots ist eine Grafikerweiterung der Firma TKR und wurde für Atari-Rechner mit Bus-Systemen entwickelt. (Mega-Bus für MegaST, VME-Bus für MegaSTE und TT).Sie hat einen ET4000 Grafikchip von Tsenglabs verbaut und benötigt dafür eigene Treiber. Alternativ dazu kann man auch auf NVDI (Behne & Behne Systemsoftware GbR) zurückgreifen. Die CrazyDots wird darin direkt unterstützt. Sie ist in der Lage max. 256 Farben, mit Hi-Color-Modul 32.768 Farben (15 Bit) darzustellen. Karten, die das Hi-Color-Modul bei Auslieferung schon enthalten nennen sich CrazyDots 15.

Jumper

Die Jumperbelegung auf der Crazy Dots ist fest vorgegeben und sollte auf keinen Fall verändert werden, da sie ausschließlich für Erweiterungskarten vorgesehen ist.
Eine falsche Jumperbelegung kann zur Zerstörung der Karte führen!

Maximale Auflösungen und Bildwiederholfrequenzen
2-16 Farben 640 x 400 bis 1664 x 1200 Pixel
256 Farben 640 x 400 bis 1280 x 800 Pixel
32.768 Farben 640 x 400 bis 800 x 608 Pixel

(nur Crazy Dots 15)

640 x400 bis

800 x 608 Pixel

über 80 Hz
1024 x 768 Pixel 77 Hz
1280 x 800 Pixel 119 Hz interlaced
1280 x 960 Pixel 99 Hz interlaced
Jumperbelegung der Crazy Dots






















Einbau

MegaST-Version:

  • Öffnen des Gehäuses durch herausdrehen der Schrauben auf der Rückseite des Rechners in den quadratischen Vertiefungen.
  • Den Deckel des Abschirmblechs durch gerade biegen der umgebogenen Laschen abnehmen.
  • Kunststoffblende an der Rückseite entfernen und das Gegenstück an der Blechabschirmung auch.
  • Schraube der Vertiefung fürs Batteriefach aus der Blechabschirmung entfernen. Das kleine Blech kann weggelassen werden.
  • Nun die Grafikkarte in den Mega-Bus-Slot einstecken.
  • Das Stromversorgungskabel kommt auf der Crazy Dots auf den Kontakt J7 und auf den Kontakt J18 auf dem Mainboard.
  • Unter dem Batteriefach des Gehäusedeckels den Plastiknippel entfernen, da er sonst auf die Grafikkarte drückt.
  • Alles wieder zusammenbauen.


MegaSTE und TT-Version:

  • Die Abdeckung des VME-Slots auf der Rückseite der Rechner abschrauben. Evtl. vorhandene Schnittstellen in der Abdeckung entsprechend auch.
  • Die Grafikkarte in die nun sichtbaren Führungsschienen in die Öffnung schieben, bis sie mit der Rückwand des Rechners abschließt.
  • Nun kann sie mit 2 Schrauben arretiert werden.


Technische Daten

Abmessung 137 x 140 mm (Mega-Bus)

100 x 171 mm (VME-Bus)

Stromaufnahme 5 V max. 600 mA (ohne Erweiterungen)

12 V Max. 15 mA (ohne Erweiterungen)

Leistungsaufnahme ca. 3 W (ohne Erweiterungen)
Videospeicher DRam 1 MByte, 32 Bit breit
Videopegel 1 Vss an 75 Ohm
Sync Polarität Beliebig programmierbar
D/A Wandler 3 x 8 Bit (umschaltbar auf 6 Bit)
Pixeltakte 14.318 MHz     40.000 MHz 16.257 MHz     44.900 MHz 20.000 MHz     50.000 MHz 24.000 MHz     50.344 MHz 25.175 MHz     56.644 MHz 28.332 MHz     65.028 MHz 32.514 MHz     80.000 MHz 36.000 MHz
Coprozessor MC 68881 mit beliebiger Taktfrequenz

(Option für Mega-Bus-Version)


Galerie

Bilder der Crazy Dots Grafikkarte, ohne Hi-Color-Modul, in der VME-Version.