CT60/CT63: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Atari Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
Zeile 20: Zeile 20:
 
* [http://www.powerphenix.com/CT60/english/CTCM.htm CTCM] (CTClockmodul). Programmierbarer Quarz von 33 bis 110 MHz. (nur CT60, bei CT63 bereits enthalten)
 
* [http://www.powerphenix.com/CT60/english/CTCM.htm CTCM] (CTClockmodul). Programmierbarer Quarz von 33 bis 110 MHz. (nur CT60, bei CT63 bereits enthalten)
 
* [http://nature.atari.org Ethernat] (Ethernet + USB)  
 
* [http://nature.atari.org Ethernat] (Ethernet + USB)  
* [http://www.powerphenix.com/CTPCI/english/welcome.htm CTPCI] (PCI-Slot Erweiterung) ''in Entwicklung''
+
* [http://www.powerphenix.com/CTPCI/english/welcome.htm CTPCI] (PCI-Slot Erweiterung)

Version vom 3. Januar 2012, 13:43 Uhr

Die CT60 von Rodolphe Czuba ist der ultimative Beschleuniger für den ATARI Falcon030.

Eigenschaften:

  • gesockelte CPU 68060 (mit FPU & PMMU) mit 66 MHz (erweiterbar auf 100 MHz).
  • CT60 Bus mit 66 MHz (bis zu 100 MHz)
  • einen RAM-Sockel für SDRAM PC-100/133 (CL2) (64 MB bis 512 MB).
  • 1MB FLASH mit BOOT, 060 INIT, TOS4 + Patches. (mit JTAG-Kabel einfache Update möglich)
  • Umschaltbar von 060 Modus auf den 030 Modus.
  • Falcon 030 Modus 100% kompatibel. Wenn bereits ein Co-Prozessor installiert ist, ist er im 030 Modus verwendbar.
  • Einfacher Einbau ohne Löten im originalen Gehäuse. Das Falcon Netzteil muss gegen ein ATX Netzteil ersetzt werden.
  • 060 Bus Slot für zusätzliche Erweiterungen (SuperVidel, Ethernat, ...).
  • Optional kann das Falcon Mainboard beschleunigt werden. DSP und VIDEL mit 50 MHz, der Bus mit 25 MHz.

Unterschied der späteren CT63 Version:

  • keine Möglichkeit das Falcon Motherboard zu beschleunigen
  • keine CPU Temperatur.
  • Der Steckplatz für den Oscillator ist ersetzt durch ein CTCM.

Erweiterungen:

  • CTCM (CTClockmodul). Programmierbarer Quarz von 33 bis 110 MHz. (nur CT60, bei CT63 bereits enthalten)
  • Ethernat (Ethernet + USB)
  • CTPCI (PCI-Slot Erweiterung)