Atari Mega STE

Aus Atari Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Atari-logo.jpg16 Bit

Nachfolgemodell zum Mega ST – Änderungen: neues Gehäusedesign, Integration von STE-Features (Palette von 4096 Farben statt nur 512, Hardwarescrolling; 4x SIMM-Slots für bis 4 MB RAM; DMA-PCM-Sound in stereo bis 50 kHz, 8 Bit), optionaler interner ACSI-Controller für interne SCSI-Festplatte, VME-Slot für Erweiterungskarten, 4 serielle Schnittstellen statt 1. CPU-Modul mit 16 MHz 68000 und 16 KB L1-Cache, Bustakt weiter 8 MHz.

Atari Mega STE Modell

  • Prozessor: Motorola 68000, 16/8 MHz und Cache (umschaltbar über Kontrollfeld), Bustakt weiter 8 MHz
  • Co-Prozessor: optional Motorola 68881, 16 MHz
  • Speicher: 2 oder 4 MB RAM SIM-Module
  • Festplatte: optional integriertes 3,5" SCSI-Laufwerk, ST157N, 48 MB, ca 28msec. mittlere Zugriffszeit
  • Floppy-Laufwerk: 3,5", 720 KB
  • Batteriegepufferte Echtzeituhr
  • Video-Betriebsarten
    • niedrig 320 × 200 (16 aus 4096 Farben)
    • mittel 640 × 200 (4 aus 4096 Farben)
    • hoch 640 × 400 (monochrom)
  • Schnittstellen wie bei Mega ST
    • Separate Tastatur (RJ-13C F)
    • Floppy-Anschluss
    • DMA-Anschluss (26pin SubD F)
    • MIDI (In/Out)-Anschluss (2× 5pin DIN F)
    • Monitor (13pin DIN F)
    • Joystick / Mouse (2× 9pin SubD M)
    • ROM-Port (Platinenverbinder)
    • Modem (25pin SubD M)
    • Printer (25pin SubD F)
  • Schnittstellen neu hinzugekommen beim Mega STE
    • 2 - Kanal Audio Out (Cinch Stereo)
    • „LAN“ (RS422, 8pin Mini-DIN)
    • interner Anschluss für VME-Bus Rev. C.1 mit Slotblende
    • SERIAL2 (9pin SubD)
  • Betriebssystem: 256 KB STE-TOS (2 gesockelte 1MBit ROMs)
  • Netzteil: 50W mit Lüfter
  • Software
    • Advanced Hard Disk Utilities
    • Language Disk

Speeder

Meist Hardware-Hacks die den Bus-Takt erhöhen.

VME-USB Erweiterung

VME-Bus Grafikkarten

Harddisk-Controller

Alles über die SCSI-Controller für den Mega STE.

Netzwerkkarten