SuperVidel

Aus Atari Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die SuperVidel ist eine kompakte Grafikkarte für den Erweiterungs-Bus der CT60/CT63 Falcon Beschleunigerkarte. Im Gegensatz zu normalen Grafikkarten, gibt es keinen dedizierten Grafikchip, sondern dieser ist in einem programmierbaren FPGA abgebildet. Dem Grafikchip stehen 128 MB DDR2 Grafikspeicher zur Verfügung, der direkt auf der Karte verlötet ist. Über einen DVI-I Anschluss können DVI und VGA Monitore angeschlossen werden.

Funktionen

Die SuperVidel ist vollständig kompatibel zum normalen Falcon Videl (Grafikprozessor). Somit sind alle Standard-Falcon Auflösungen möglich. Zusätzlich sind die SuperVidel Auflösungen bis zu 1920x1080 in 24-Bit Farbtiefe möglich (60 Hz, nur DVI).

Als besonderes Feature kann die SuperVidel Grafikkarte über ein Splitterkabel an zwei Monitore (DVI und VGA) angeschlossen werden und diese im Dualscreen-Modus ansteuern. D.h. die maximale Auflösung beträgt dann 3840x1080.

Da es sich bei der SuperVidel Grafikkarte um eine FPGA-Lösung handelt, lassen sich natürlich auch andere Funktionen umsetzen. Dies wurde dazu genutzt, um einen sehr günstigen LAN Adapter zu realisieren. Die Svethlana Netzwerkkarte wird über ein kleines Flachbandkabel an die SuperVidel angeschlossen und ein Daughterboard mit der Netzwerkbuchse und einigen anderen Chips an die Rückseite des Falcons geführt.

Entwickler dieser fantastischen Hardware sind die Brüder Henrik Gildå und Torbjörn Gildå von der Website [Nature].