Steem: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Atari Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 83: Zeile 83:
  
 
----
 
----
 +
 +
[[Kategorie:Emulatoren]]

Version vom 22. Juli 2011, 14:49 Uhr

Steem 3.2 ist ein Atari STe Emulator für Windows der unter allen Windowsversionen ab Windows 95 aufwärts läuft.


:Hier eine komplette Auflistung dieser Windows-Versionen:


Windows NT
Windows 95
Windows 98
Windows 98 Second Edition
Windows 2000
Windows XP (alle Versionen)
Windows XP 64Bit Edition (alle Versionen)
Windows Vista (alle Versionen)
Windows Vista 64Bit Edition (alle Versionen)
(Steem gibt es auch als XSteem in einer Linux-Version die noch in einem eigenen Artikel erklärt werden wird.)



1) Die Installation von Steem 3.2 beschränkt sich auf das extrahieren der Dateien aus dem Steem_v3_2.zip Archiv in einen Ordner auf der Festplatte und dem hinzufügen einer Verknüpfung z.B. für den Windows-Desktop oder das Windows-Startmenu.



2) Steem läst sich vielfältig mit der Maus konfigurieren ohne das man auf Komfort verzichten muss.

Es werden alle Auflösungen des Atari STe unterstützt.
Zusätzlich gibt es noch:
  640 x 400 (1Bit Farbtiefe)
  800 x 600 (1Bit Farbtiefe)
1024 x 768 (1Bit Farbtiefe)
1280 x 960 (1Bit Farbtiefe)
  640 x 400 (4Bit Farbtiefe)
  800 x 600 (4Bit Farbtiefe)
1024 x 768 (4Bit Farbtiefe)
1280 x 960 (4Bit Farbtiefe)



3) Die Taktfrequenz läßt sich in verschiedenen Schritten zwischen 8MHz und 128MHz einstellen.



4) Der Speicher läßt sich auf folgende Größen einstellen:

512KB
   1MB
   2MB
   4MB
 14MB



5) Steem benutzt für die Diskettenlaufwerke sogenannte Imagedateien. In diesen Images ist ein Abbild der Diskette inklusive des Diskettenformat und aller darauf gespeicherten Dateien und Ordner enthalten. Diese Images gibt es in verschiedenen Variationen die deshalb auch unterschiedliche Dateierweiterung haben.

Weit verbreitete Typen von Atari Disk Imagedateien sind:
.ST
.SST
.MSA
.DIM
.STZ (Zipped Image)

Diese werden auch von anderen Emulatoren benutzt und können mit speziellen Programmen wieder auf eine Diskette zurück geschrieben werden, so das sie wieder mit einem Atari benutzt werden können. Hier ist zu beachten das sich nicht alle Images zurückschreiben lassen da viele Spiele mit einem Kopierschutz ausgerüstet waren der in der Regel nicht 100%tig zurückgeschrieben wird. Auch die aufgepumpten Disketten die vom Standartformat des PC's zu weit abweichen weil mehr als 80Tracks beschrieben wurden, oder mehr als 9 oder 18 Sektoren pro Track beschrieben wurden, können nicht ohne weiteres wieder hergestellt werden.