HBS640/T28 und HBS640/T36: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Atari Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
Die beiden Turbokarten HBS640/28 & HBS640/36 von Heyer&Neumann stellen eine Technische glanzleistung da. Laut Datenblatt von Motorola wurden die MC68000 nur bis 16 Mhz Produziert und doch haben die Entwickler von Heyer&Neumann es geschafft diesen Prozessor bis zu 36 Mhz zu entlocken, ohne die Stabilität des System zu gefährden.
+
Die beiden Turbokarten HBS640/28 & HBS640/36 von Heyer&Neumann stellen eine Technische Glanzleistung dar. Laut Datenblatt von Motorola wurden die MC68000 nur bis 16 Mhz produziert und doch haben die Entwickler von Heyer&Neumann es geschafft diesem Prozessor bis zu 36 Mhz zu entlocken, ohne die Stabilität des System zu gefährden.
  
  
Zeile 19: Zeile 19:
  
 
== Erweiterungen ==
 
== Erweiterungen ==
* Die HBS640/xx kann über 2 Pfostenfeldbuchsen mit ein numerischen Coprozessor MC 68881 nachgerüstet werden.
+
* Die HBS640/xx kann über 2 Pfostenfeldbuchsen mit einem numerischen Coprozessor MC 68881 nachgerüstet werden.
* Die Einbindung des MC 68881 ist kompatibel zu der Atari-Coprozessor Karte für den Mega ST, so das alle Programmiersprachen (z. B. GFA-BASIC, OMIKRON.BASIC, Megamax C) mit Coprozesserunterstützung funktionieren.
+
* Die Einbindung des MC 68881 ist kompatibel zu der Atari-Coprozessor Karte für den Mega ST, so das alle Programmiersprachen (z.B. GFA-BASIC, OMIKRON.BASIC, Megamax C) mit Coprozessorunterstützung funktionieren.
  
 
== Installation ==
 
== Installation ==
 
* Der Original Prozessor wird durch die HBS640/xx ersetzt und der Blitter sollte ausgebaut, zumindest jedoch abgeschaltet werden.
 
* Der Original Prozessor wird durch die HBS640/xx ersetzt und der Blitter sollte ausgebaut, zumindest jedoch abgeschaltet werden.
  
* Rechner die ein IMP chipsatzt besitzten können, nicht ohne Hardware Modifikation "IMPerator" die HBS640/36 nutzten.
+
* Rechner die einen IMP Chipsatz besitzen können die HBS640/36 nicht ohne Hardware Modifikation "IMPerator", nutzen.
 
+
 
== System ==
 
== System ==
* Die HBS640/xx kann in allen Atari Rechner eingebaut werden, die ein 68000er CPU haben.
+
* Die HBS640/xx kann in allen Atari Rechnern eingebaut werden, die eine 68000er CPU haben.
  
 
== Leistungs-Daten ==
 
== Leistungs-Daten ==

Version vom 10. März 2008, 16:51 Uhr

Die beiden Turbokarten HBS640/28 & HBS640/36 von Heyer&Neumann stellen eine Technische Glanzleistung dar. Laut Datenblatt von Motorola wurden die MC68000 nur bis 16 Mhz produziert und doch haben die Entwickler von Heyer&Neumann es geschafft diesem Prozessor bis zu 36 Mhz zu entlocken, ohne die Stabilität des System zu gefährden.


Hardware-Daten

HBS640/28

  • 68000 Prozessor mit 16 Bit
  • 68881 FPU (nachrüstbar)
  • 64 KB Daten- und Instruktions-Cache
  • 28 MHz Taktfrequenz
  • Fallback Funktion auf 8 Mhz

HBS640/36

  • 68000 Prozessor mit 16 Bit
  • 68881 FPU (nachrüstbar)
  • 64 KB Daten- und Instruktions-Cache
  • 36 MHz Taktfrequenz
  • Fallback Funktion auf die 8 Mhz
  • Cache-RAMs sind schneller als in der HBS640/28 Version.

Erweiterungen

  • Die HBS640/xx kann über 2 Pfostenfeldbuchsen mit einem numerischen Coprozessor MC 68881 nachgerüstet werden.
  • Die Einbindung des MC 68881 ist kompatibel zu der Atari-Coprozessor Karte für den Mega ST, so das alle Programmiersprachen (z.B. GFA-BASIC, OMIKRON.BASIC, Megamax C) mit Coprozessorunterstützung funktionieren.

Installation

  • Der Original Prozessor wird durch die HBS640/xx ersetzt und der Blitter sollte ausgebaut, zumindest jedoch abgeschaltet werden.
  • Rechner die einen IMP Chipsatz besitzen können die HBS640/36 nicht ohne Hardware Modifikation "IMPerator", nutzen.

System

  • Die HBS640/xx kann in allen Atari Rechnern eingebaut werden, die eine 68000er CPU haben.

Leistungs-Daten

QIndex 2.1 8MHz 28MHz 36MHz
CPU memory 100 219 281
CPU register 100 355 457
CPU divide 100 355 457
CPU shift 100 361 466
Durchschnittlicher QuickIndex 100 322 415